Buchen Sie schon heute!
Anruf +45 98 12 19 00
oder
Book online


Hotel Aalborg
– ein totalrenoviertes und modernes Hotel im Zentrum von Aalborg



Im Laufe der Jahren ist Hotel Aalborg renoviert und modernisiert worden und heute ist das Hotel modern und gutrenommiert. Es bietet einen Aufenthalt und eine Übernachtung in ruhigen og gemütlichen Umgebungen zu sehr vernünftigen Preisen an. Jetzt sind auch Einrichtungen für kleinere Kurse und Konferenzen vorhanden.
Der Überschuβ geht zu Wohlfahrtsarbeit und unterstützt immer noch den Zweck des Seemannsheims; Seeleute in Aalborg willkommen zu heiβen.
Dies wird erstens durch Seaman Aalborg gemacht, das nur auf Grund freiwilligen Mitteln existiert – von Hotel Aalborg, dem Wohlfahrtsrat der Seefahrt, dem Hafen Aalborgs und anderen Betrieben in der Stadt.



Die spannende Geschichte des Seemannsheims

 

Aalborg Seemannsheim wurde in 1905 gegründet. Lesen Sie die Geschichte hier:

Hotel Aalborg hat als Aalborg Seemannsheim in 1905 angefangen, aber im Laufe der Jahren hat sich das Hotel geändert und zählt heute als ein gutes Hotel in der Mittelklasse, wo Touristen, Geschäftsleute, Handwerker, Kursisten und Musiker übernachten und Veranstaltungen haben und deswegen hat sich das Hotel dafür entschieden, den Name zu wechseln. Der neue Name paβt besser zu unseren primären Aktivitäten heute.

In 1905 wurde der ehemalige Steuermann Wilhelm Rasch, der damals an der Navigationsschule auf Kastetvej I Aalborg angestellt war, initiative zu der Gründung des Seemannsheims. Der Gedanke dahinter war, daβ es einen christlichen Heim für Seeleute und Fischer sein sollte, wo kein Alkohol serviert wurde und man sich entspannen konnte, die Zeitung lesen und Briefe an die Familie schreiben konnte.
Das erste Seemannsheim lag in Slotsgade und funktionierte mehr als 20 Jahre als Heim für die Seeleute. Das Heim hatte viele Gäste und eine Erweiterung war nötig. In 1926 hat man ein ganz neugebautes Seemannsheim am Teglgårds Hafen eingeweiht. Während des zweiten Weltkrieges haben die Deutschen das Heim eingenommen. Nach dem Krieg wurde es wieder renoviert und funktionierte wieder als Seemannsheim, aber nur bis 1956, wo es enteignet wurde, so daβ die Kommune ihren Kraft-Wärme Werk, Nordkraft, erweitern konnte.

Die Hälfte des Seemannsheims am Teglgårds Hafen wurde eingerissen und man hat das heutige Seemannsheim gebaut. Es wurde zur selben Zeit wie das Hotel Hvide Hus (weiβe Haus ) (heute: Comwell Hvide Hus Aalborg) gebaut und es war damals ein der neuesten Hotels Aalborgs. In den Doppelzimmern gab es damals eine Dusche aber keine Toilette. Im Flur gab es dann Toiletten und auch Baderäume für die 35 Einzelzimmer.



Neue Strategie für das Seemannsheim i 1988 wegen der Schlieβung der Werft.

Als die Werft Aalborgs in 1988 geschlossen wurde, kam die Leitung zu den Schluβ, daβ eine Betriebsänderung nötig war, wenn das Seemannsheim überleben sollte. Die Werft hat das Seemannsheim als Übernachtungs- und Aufenthaltsstelle  für Seeleute und Monteure benutzt, und das betrug damals mehr als die Hälfte des Umsatzes des Seemannsheims. Es wurde deshalb beschloβen, daβ das Seemannsheim in den folgenden Jahren modernisiert werden sollte, damit auch allgemeine Gäste die Zimmer mieten konnten. Zu der Zeit hat die Leitung auch beschloβen, daβ das Hotel als Familienhotel auf den Markt gebracht werden sollte.

Im Laufe der Jahren ist das Hotel renoviert und modernisiert worden und heute ist das Hotel modern und gutrenommiert. Es bietet einen Aufenthalt und eine Übernachtung in ruhigen og gemütlichen Umgebungen zu sehr vernünftigen Preisen an. Jetzt sind auch Einrichtungen für kleinere Kurse und Konferenzen vorhanden.